Superar – Chorus Dance Orchestra

Superar wurde von der Caritas, den Wiener Sängerknaben sowie dem Wiener Konzerthaus gegründet.

Superar bietet kostenfreien Zugang zu hochwertiger musikalischer Förderung. Der Verein arbeitet mit professionellen MusikerInnen verstärkt dort, wo Kinder und Jugendliche weniger Zugang zu kultureller Förderung haben. So soll die vielschichtige positive Wirkung musikalischer Förderung  Kinder und Jugendliche aller Schichten, unabhängig von ihrem kulturellen, religiösen, sprachlichen oder ökonomischen Hintergrund erreichen.
Superar musiziert und lehrt mit Begeisterung, positiver Motivation und hoher Intensität ausschließlich im Gruppenunterricht. Gemeinsames musikalisches Schaffen stärkt, begeistert und fördert jeden einzelnen Teilnehmer/jede einzelne Teilnehmerin und beeinflußt Gemeinschaften positiv.
Superar ist zugleich ein

  • Musikvermittlungsprojekt
  • Integrationsprojekt und
  • Bildungsprojekt

Ein Großteil der Arbeit von Superar findet in Schulen statt, wo Chorgesang für ganze Schulklassen mit vier Stunden pro Woche intensiv in den Schulalltag integriert ist. Kostenfreie außerschulische Kurse, darunter auch ein Orchester mit bisher 100 Kindern, jeweils eine Kooperationsklasse mit den VBW und der MUK, bieten Zugang für jedes interessierte Kind.

Superar gibt es auch in Bosnien, Rumänien, Slowakei, der Schweiz und Liechtenstein. Länderübergreifende Kooperationen sind möglich.

Gründungsjahr: 2009

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligteren Schichten

Besucherzahlen: über 1.200 Kinder in Österreich sowie weitere 1.100 Kinder in den Partnerländern pro Woche

Sponsoringpakete ab: € 1.000,-

Besetzte Branchen: