Globart Academy

LEBEN. 2019 – MACHT. 2020 – SINN. 2021

Die GLOBART Academy hat sich seit ihrer Premiere im Jahr 1999 als international beachtetes Forum für Zukunftsthemen etabliert. Sie ist eine Plattform für Menschen, die bereit zur Veränderung sind und diese in einem interaktiven Prozess mitgestalten möchten.

In einem dreijährigen zusammenhängenden Programm widmet sich die Academy jeweils einem Schlüsselbegriff der Gegenwart. An je drei Wochenenden im Herbst von 2019 bis 2021 werden Lectures, Rooms for Change und Installationen von renommierten ForscherInnen, KünstlerInnen, UnternehmerInnen und AktivistInnen gestaltet und laden zum Mitmachen, Diskutieren und Vernetzen ein. Die dreijährige GLOBART Academy-Reihe LEBEN MACHT SINN setzt es sich zur Aufgabe, einen LebensRaum zu schaffen, an dessen Entstehung alle TeilnehmerInnen mitwirken und der eine Begegnung unterschiedlicher Menschen, Disziplinen, Perspektiven ermöglicht. Das Ziel der GLOBART Academy ist, Menschen zu inspirieren, aktiv zu werden und die Zivilgesellschaft zu stärken.

2019 wurde im Essl Museum von 3. – 19. Oktober die 1. Station der Triade mit “LEBEN” gestartet. Über 114 ImpulsgeberInnen, darunter der bekannte argentinische Konzeptkünstler Tomas Saraceno mit seinem international bekannten Projekt “Museo Aero Solar”. Ausgezeichnet wurde Carola Rackete mit dem Globart Award 2019 für ihre mutige Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer.

Termin 2020: 29. Oktober bis 1. November im AKW Zwentendorf

Gründungsjahr: 1999

Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Studierende, Social Entrepreneurs, PädagogInnen, UnternehmerInnen, WissenschaftlerInnen, …..Menschen, die bewegen möchten.

Besucherzahlen: ca. 1.100, davon 1.000 SchülerInnen, 114 ImpulsgeberInnen

Sponsoringpakete ab: € 5.000,-